Alle Beiträge, die unter Sabine gespeichert wurden

Grenoble – Téléphérique

Bei einer wahnsinnigen Herbsthitze haben wir uns neulich in Grenoble zur Bastille hochgeschleppt, obwohl es diese niedlichen  kugelförmigen Gondeln gibt. Belohnung war neben Fitness diese coole Architektur und natürlich der herrliche Blick über die alpine Stadt.

1 Kommentar

Bierfestival in Genf

Auch wenn wir eine zeitliche Nähe zum Münchner Oktoberfest feststellen können, bleibt das die einzige Parallele, hier gibt es hübsche Pilztulpen, die man erst für gepflegte 8 CHF kaufen muss. Dann konnte die ebenfalls kostspielige wie exklusive Bierprobe losgehen. Auch das Ambiente war wenig zünftig […]

Hinterlasse einen Kommentar

Museumshof – MAH Genève 

Unser zweiter Versuch mit den Riesen am sonnigen Sonntag war etwas enttäuschend, weil die Figuren ohne jeden Reiz auf Vehikeln durch die Straße gezogen wurden. Wie sich später herausstellte war der Grund dafür das Genfer Oberleitungsbussystem, das zwar umwelt- aber nicht „riesenfreundlich“ ist. Also wieder […]

Hinterlasse einen Kommentar

Genève – Altstadt

Eigentlich hatten uns die Riesen aus Nantes in die Stadt gelockt. Die beeindruckenden, hausgroßen Marionetten hatten wir vor Jahren in Berlin erlebt und wir freuten uns auf ein Wiedersehen mit den melancholischen Gestalten, die durch sehr aufwändige Logistik durch die Straßen bewegt werden. Doch da […]

Hinterlasse einen Kommentar

Schuppen bei Landecy

Auf der Suche nach etwas Bewegung und netten Motiven hat es uns neulich in die Dörfer Richtung Salève getrieben. Hier gibt es mitten in den Weinbergen ein hübsches Ensemble aus alter Dorfschule, Château und Kirche, was uns jedoch von keinem Blickwinkel zeichnerisch verführen wollte. Die […]

Hinterlasse einen Kommentar

Mollard – Genève 

Während meine Klasse beim Stempelspiel sämtliche Läden der Umgebung wie zum Beispiel Armani, Dior, Gucci etc. abgeklappert hat, um Stempel zu sammeln, konnte ich mich schnell wegstehlen und in der verbliebenen Dreiviertelstunde einmal einen Schnappschuss von der Innenstadt hinzukritzeln…

Hinterlasse einen Kommentar

Genève – Salève

In Genf lohnt es sich, wenn man sich an einem schönen Sommerabend ins Bains des Pâquis aufmacht, um die lebhafte Atmosphäre und den herrlichen Blick auf den Genfer Hausberg und den Jet d’Eau zu genießen – außerdem bietet sich hier ein vergleichsweise preiswerter, meist leckerer […]

Hinterlasse einen Kommentar

Les Ayguades – La voile blanche

Dieses Saisonresaurant lebt von der sensationellen Location direkt am Strand, wenn man einen schönen, lauen Sommerabend erwischt und der Tramontane ein Einsehen hat, dann hat man hier einen phantastischen Abend, egal was serviert wird. Richard hat hier gerade zum ersten und vorerst letzten Mal Austern […]

Hinterlasse einen Kommentar

Narbonne – Pont des Marchands

Wir mussten noch 50 Minuten auf unseren Bus warten, so dass wir die Gelegenheit nutzen wollten, noch eine Blitzskizze anzufertigen. Für dieses Motiv mussten wir uns zwischen schnatternden Teeniegruppen nieder- und von einem  sehr lebhaften Sprachbad umspülen lassen. 

2 Kommentare

Port la Nouvelle

Man kann sehr nett mit dem Fahrrad am Canal de La Robine nach Port La Nouvelle fahren. Die Tour habe ich mir zum Geburtstag gewünscht, weswegen auch nicht gemault werden durfte (…“schon wieder Rad fahren…“). Belohnt wurde die Anstrengung mit der überraschenden Sichtung von Bisams […]

Hinterlasse einen Kommentar

Gruissan

Das kleine Café am Tour de Barbarousse ist Pflicht, ebenso wie der Smoothie-Genuss dort. An diesem Tag hat es uns Zuflucht vor einem übervollen Marktgetümmel geboten, wo sich viel zu viel Leute auf der Jagd nach Salami und Olivenkeramik durch die schmalen, kreisförmig gewundenen Gassen […]

1 Kommentar